Blog Kategorie Smart Home

Smarte Aussenbeleuchtung mit Smartphone auf Terrasse steuern

Smart Home LED Außenbeleuchtung: Alle wichtigen Infos für den Start

Smart Home ist längst kein Thema mehr, das nur Technik-Fans begeistert. In immer mehr Wohnungen und Häusern hält die intelligente Technologie Einzug, Haushaltsgeräte werden digital vernetzt und ferngesteuert. Auch Smart Lighting ist aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Egal ob LED Deckeneinbauleuchten im Wohnzimmer, LED Aufbauspots im Schlafzimmer oder LED Wandleuchten im Flur – smarte Beleuchtung sorgt in allen Räumen im eigenen Zuhause für mehr Komfort und Gemütlichkeit.
Eine allgemeine Einführung in das Thema Smart Home finden Sie hier

Im Außenbereich, wie Garten, Terrasse, Carport oder Eingangsbereich, ist Smart Lighting hingegen noch wenig verbreitet. Zu Unrecht, denn auch draußen punkten smarte Lichter mit ihren vielseitigen und spannenden Funktionen. Wir zeigen Ihnen in unserem Blogbeitrag, warum Sie auch bei Ihrer Außenbeleuchtung auf smart setzen sollten, welche Voraussetzungen dafür nötig sind und wie der Wechsel einfach gelingt.


Warum Sie auf eine smarte Außenbeleuchtung umsteigen sollten

Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, verbringen wir gerne viel Zeit im Freien, z. B. im eigenen Garten. Damit wir uns draußen wohlfühlen, braucht es aber nicht nur die passenden Gartenmöbel und schöne Pflanzen, auch die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle. Die Auswahl an LED Außenbeleuchtung ist groß. Wandleuchten, Bodenstrahler und Wegeleuchten bringen draußen Licht ins Dunkle. Besonders praktisch sind smarte LED Außenleuchten. Neben einem erhöhten Komfort und einer größeren Flexibilität sorgen intelligente Lichter im Freien für mehr Sicherheit.

Mehr Komfort und Flexibilität mit smarten LED Außenlichtern

Folgendes Szenario haben bestimmt viele von uns schon einmal erlebt: Es herrscht eine ausgelassene Stimmung und der gemütliche Grillnachmittag dauert doch länger als gedacht. Ehe man sich versieht, ist die Sonne untergegangen und man sitzt mit seinen Gästen im Dunkeln. Was tun? Die helle Terrassenbeleuchtung wirkt kühl, Solarlampen sind nicht immer ausreichend geladen und Kerzen müssen erst gefunden werden.

Die einfachste und komfortabelste Lösung sind LED Außenleuchten aus der Kategorie Smart Home. Schalten Sie Ihre intelligente Außenbeleuchtung einfach per Smartphone ein und verändern Sie die Helligkeit mit wenigen Klicks. Aufstehen müssen Sie hierfür nicht. Dies ist besonders praktisch, wenn Sie es sich gerade im Liegestuhl gemütlich gemacht haben und z. B. bemerken, dass das Tageslicht nicht mehr zum Lesen ausreicht.

Gemütliche Outdoor Smart Home Aussenbeleuchtung auf der Terrasse

Gemütliche Beleuchtung im Außenbereich mit smarten LED Leuchten

Mit smarter LED Outdoor Beleuchtung sind Sie außerdem so flexibel wie nie. Die aufwändige Suche nach der passenden Farbtemperatur und Wattzahl gehört der Vergangenheit an. In der Abenddämmerung benötigen Sie zum Ernten von Gemüse aus dem heimischen Garten eher helleres neutralweißes Licht? Nach getaner Arbeit wollen Sie hingegen bei gemütlicher warmweißer Beleuchtung relaxen? Mit intelligenten LED Leuchten kein Problem. Durch die Steuerung per App können Sie die Lichter im Garten immer wieder Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen.

Intelligentes Licht für eine unfallfreie Orientierung und erhöhte Sicherheit

Eine smarte Außenbeleuchtung ist nicht nur äußerst praktisch, sie überzeugt auch beim Thema Sicherheit. Mithilfe der Timer-Funktion lassen sich z. B. alle LED Wegleuchten entlang der Hofeinfahrt automatisch zu bestimmten Zeiten ein- und ausschalten. Erstellen Sie den Zeitplan so, dass Ihre LED Outdoor Lichter immer dann leuchten, wenn die Familie nach Hause kommt. So wird das Unfallrisiko deutlich verringert, denn beleuchtete Treppen, Wege und Begrenzungen schützen vor falschen Tritten und Stürzen.

Sie bekommen abends Besuch und wollen Ihren Gästen nicht nur den Weg zeigen, sondern sie auch stimmungsvoll mit der passenden Beleuchtung willkommen heißen? Stellen Sie die Lichter im Eingangsbereich per Timer so ein, dass diese schon bei Ankunft des Besuchs leuchten – so wirkt Ihr Haus bereits von weitem einladend. Nach Ankunft der Gäste sparen Sie, durch das automatische Ausschalten der Außenbeleuchtung, Energie und Kosten.

Auch als Schutz vor Einbrechern eignen sich smarte Außenleuchten ausgesprochen gut, denn eine hell beleuchtete Hauswand oder Licht im Garten schreckt ungebetene Gäste ab. Besonders wenn Sie eine längere Zeit nicht zu Hause sind, dient die intelligente Außenbeleuchtung ideal als Einbruchschutz. Ihre Außenlichter können Sie bequem per Smartphone aus der Ferne steuern. Eine weitere Möglichkeit ist die Programmierung von Anwesenheitssimulationen. Hierbei werden die verschiedene Lichter an der Haustüre, im Garten und auf der Terrasse automatisch in unterschiedlichen Intervallen ein- und ausgeschaltet. Das suggeriert die Anwesenheit der Hausbewohner und schlägt Einbrecher in die Flucht.

Anwesenheitssimulation im Garten mit LED smart Außenleuchten

Anwesenheitssimulation im Garten zur Abschreckung von Einbrechern

Smarte LED Außenbeleuchtung – die Vorteile auf einen Blick

  • Bequeme Lichtsteuerung per Smartphone App
  • Komfortable Sprachsteuerung via Google Home, Amazon Alexa oder Siri
  • Jederzeit die volle Kontrolle durch orts- und zeitunabhängige Steuerungsmöglichkeiten
  • Flexible Farbtemperaturen von warmweiß bis tageslichtweiß
  • Stimmungsvolle Beleuchtung im Außenbereich wie Garten, Terrasse, Carport oder Einfahrt
  • Für jeden Anlass die passende Lichtatmosphäre
  • Intelligente Zeitpläne für mehr Sicherheit und Einbruchschutz
  • Reduziertes Unfallrisiko
  • Geringere Energiekosten durch Automatisierungen
  • Einfacher Umstieg

Voraussetzungen für eine Smart Home Außenbeleuchtung

Bevor Sie eine smarte LED Beleuchtung in Ihrem Außenbereich wie Garten, Terrasse, Einfahrt oder Carport installieren, sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein.

Stromversorgung im Garten

Zum Betrieb von intelligenten Außenleuchten ist, mit Ausnahme von Solarleuchten und Leuchten mit Batterie bzw. Akku, ein Stromanschluss notwendig. Empfehlenswert ist eine fest verlegte Stromversorgung, die im Idealfall schon bei der Gartenplanung berücksichtigt wird. Doch auch wenn Ihr Garten schon angelegt ist, müssen Sie nicht auf eine stimmungsvolle smarte Außenbeleuchtung verzichten. Verlegen Sie die Erdkabel idealerweise so, dass Sie diese bei Bedarf noch erweitern können. Kabelkanäle und Leerrohre schützen die Stromleitungen vor Schmutz und Feuchtigkeit.
Passende Erdkabel & Zubehör für die Installation finden Sie hier

Erdkabel zur Stromversorgung im Garten

Erdkabel zur Stromversorgung von smarten LED Außenleuchten

Reichweite der Funkverbindung

Je nach Hersteller und Modell erfolgt die Kommunikation von Smart Home Geräten über einen bestimmten Übertragungsstandard, wie z. B. WiFi, Zigbee oder Bluetooth. Drahtlose WLAN-Leuchten benötigen zum Datenaustausch nur den heimischen Internetrouter. Allerdings reicht der Empfang, insbesondere bei großen Grundstücken, meist nicht bis in die hinterste Ecke des Gartens. Prüfen Sie daher vorab, bis zu welcher Entfernung der Funkempfang in Ihrem Außenbereich gewährleistet ist. Bei Bedarf können Sie das Funknetz mithilfe von separaten WLAN-Repeatern vergrößern, um z. B. Ihren gesamten Garten abzudecken.

WLAN Repeater im Garten für smarte LED Beleuchtung

WLAN-Repeater zur Verbesserung der Funkreichweite im Außenbereich

IP-Schutzart

Nicht jede smarte LED Leuchte ist für den Einsatz unter freiem Himmel geeignet, denn aufgrund der unterschiedlichen Witterungsbedingungen muss die Beleuchtung besonders robust gegen Feuchtigkeit und Fremdkörper sein. Der zweistellige IP-Code zeigt, in welchen Bereichen die Außenlampe eingesetzt werden kann. An der ersten Ziffer erkennen Sie, wie die Leuchte gegen Fremdkörper geschützt ist, die zweite Ziffer steht für den Schutz gegen Wasser und Feuchtigkeit. Überdachte Bereiche, wie die Terrasse oder der Hauseingang, können Sie problemlos mit IP44 Außenleuchten ausstatten. Möchten Sie hingegen smarte Outdoor Beleuchtung im Freien einsetzt, sollte die Schutzart mindestens IP65 betragen.

Bodeneinbaustrahler mit IP67 im Regen

LED Bodeneinbaustrahler mit IP67 im Regen


Smarte Beleuchtung in Ihrem Außenbereich: So gelingt der Wechsel einfach

Wir empfehlen Ihnen, im Vorhinein zu entscheiden, welchen Smart Home Standard Sie verwenden wollen. Eine einheitliche Funkverbindung erleichtert die Steuerung ungemein, da Sie alle Lampen, egal ob im Innen- oder Außenbereich, mit nur einer App steuern können. Grundsätzlich sind bei der Installation von smarter LED Außenbeleuchtung zwei Szenarien denkbar:

Szenario 1: Sie haben schon Außenleuchten auf Ihrem Grundstück installiert

Wenn Sie Ihren Garten schon mit LED Bodeneinbaustrahlern, Wandleuchten und Gartenstrahlern ausgestattet haben, dann sollten Sie als Erstes überprüfen, ob das Leuchtmittel bei Ihren Außenleuchten wechselbar ist. Falls dies der Fall ist, ist der Einstieg in die Smart Home Welt denkbar einfach. Smarte LED Lampen gibt es, analog zu den Standard LED Leuchtmitteln, in verschiedenen Ausführungen, wie z. B. GU10, E14, E27 oder Modul. Diese sogenannten Retrofit Leuchtmittel passen in jede Standardfassung. Daher können Sie das alte LED Leuchtmittel einfach gegen die neue, smarte Variante auswechseln.
Entdecken Sie unsere smarten LED Leuchtmittel

Bei Leuchten mit festverbautem Leuchtmittel müssen Sie hingegen die gesamte Leuchte austauschen, um auf eine intelligente Beleuchtung umzusteigen. Trotzdem profitieren Sie von einer schon bestehenden Außenbeleuchtung, da die Stromversorgung bereits installiert ist. Sie können daher die neue Leuchte mit smartem Leuchtmittel einfach an das Stromkabel der alten Leuchte anschließen.

Szenario 2: Sie haben noch keine Außenleuchten installiert

Überlegen Sie sich am Anfang, wie die Beleuchtung Ihres Außenbereichs aussehen soll. Wollen Sie im Garten nur einzelne Lichtakzente setzen oder ein ganzes Lichtermeer kreieren? Benötigen Sie über der Terrasse eine helle Beleuchtung (z. B. zum Arbeiten oder Lesen) oder genügen indirekte Lichtquellen für eine gemütliche Stimmung?
Lesen Sie hierzu auch unseren Blogbeitrag zum Thema Gartenbeleuchtung

Wenn Sie Ihren Garten neu mit Außenleuchten ausstatten wollen, haben Sie die Wahl zwischen Leuchten mit fest verbauter smarter LED-Technik oder mit wechselbarem Leuchtmittel. Wir empfehlen den Einsatz von Beleuchtung mit austauschbaren Lampen. Bei einem Defekt bleiben Sie flexibel und müssen nicht die gesamte Leuchte entsorgen. Dies ist besonders bei Bodeneinbauleuchten oder Wandeinbauleuchten sinnvoll, da sich der Ausbau meist als umständlich und zeitaufwändig erweist.
Unser Tipp: Suchen Sie nicht nur nach smarten Außenleuchten, sondern halten Sie auch nach herkömmlichen Leuchten für den Außenbereich Ausschau, bei denen das Leuchtmittel austauschbar ist. Wenn Ihnen ein Modell ohne smarte Lampe gefällt, können Sie diese einfach gegen eine smarte Variante tauschen.


Erhellen Sie Ihr Grundstück wie Garten, Terrasse, Einfahrt oder Hauseingang zukünftig mit smarten LED Außenleuchten und erleben Sie die vielfältigen Vorteile dieser Lichttechnik. Freuen Sie sich über die neugewonnene Flexibilität und begeistern Sie Ihre Gäste mit einer völlig neuen Art der Lichtsteuerung.

Unsere Lichtbringer beantworten Ihre Fragen zum Thema smarte LED Außenbeleuchtung gerne.

So erreichen Sie uns:
Mo. 09:00 – 17:00 Uhr
Di. – Do. 09:00 – 16:00 Uhr
07633 - 988 3000
service@ssc-luxon.de